InsideCard der LBBW

InsideCard als Prepaid Kreditkarte in Kooperation mit der LBBW

Heutzutage werden Kreditkarten einerseits von Kreditinstituten und andererseits von Kreditkartenunternehmen angeboten. Die werden alternativ auch Provider genannt, zu Deutsch Versorger. Das englische to provide heißt versorgen oder ausstatten. Ein solcher Provider ist die Payango Ltd. mit Geschäftssitz in London. Ein Markenangebot von Payango ist die Prepaid Kreditkarte unter der Bezeichnung InsideCard. Hier in Deutschland ist die Payango Ltd. nebst ihrem Kartenangebot in der bayerischen Landeshauptstadt München erreichbar.

Nach dem Kreditwesengesetz KWG gehören die Kreditkarten zum Zahlungsverkehr, der ausschließlich von Universalbanken abgewickelt wird. Provider von Kreditkarten müssen insofern mit einer Bank kooperieren. Payango bietet seine InsideCard in enger Zusammenarbeit mit der Landesbank Baden-Württemberg an. Die LBBW mit Sitz in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart gehört zu den deutschlandweit zehn größten Kreditinstituten; unter den bundesweiten Landesbanken ist LBWW die Nummer Eins. Die Marke InsideCard wurde Anfang der 2010er-Jahre eingeführt, sie ist seitdem eine für alle Beteiligten und Betroffenen absolut risikolose Prepaid Kreditkarte.

InsideCard Prepaid Kreditkarte von VISA ohne Wenn und Aber und ohne Schufa

Seit mittlerweile gut zwei Jahren hat nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten Europäischen Union, also grenzüberschreitend jeder Bürger den Rechtsanspruch auf ein Girokonto als Basiskonto auf Guthabenbasis. Payango geht gemeinsam mit der LBBW noch einen Schritt weiter und bietet jedem eine VISA Prepaid Kreditkarte an, die InsideCard. Das geht ganz einfach: wer die InsideCard bestellt, der bekommt sie ohne Wenn und Aber ausgestellt. Dabei ist es völlig unerheblich, wie grün, gelb oder rot der Schufa-Score ist.

Eine Bonitätsbewertung oder Beurteilung der wirtschaftlichen Situation des Antragstellers gibt es für die InsideCard nicht. Als Prepaid Kreditkarte ist sie immer und solange einsetzbar, wie das Girokonto des Karteninhabers als Referenzkonto das dementsprechende Guthaben ausweist. Er entscheidet selbst und ganz individuell über die Guthabenhöhe. Danach richtet sich die Nutzbarkeit der InsideCard für den bargeldlosen Zahlungsverkehr sowie für Barverfügungen am Geldautomaten.

Niemand hat ein finanzielles Risiko. Payongo und LBWW nicht, weil kein Kartenkredit vergeben wird, und der Karteninhaber nicht, weil er ausschließlich über sein eigenes Geld verfügen kann, das er vorab auf das Referenzkonto eingezahlt hat. Damit erübrigt sich jede Frage nach der Kreditwürdigkeit, weil kein Kredit im Spiel ist. Insofern wird in voller Absicht jeder Antragsteller für die InsideCard berücksichtigt, so wie beispielsweise Rentner, Geringverdiener, Minijobber, Interessenten mit negativer Schufa oder mit nur geringer Bonität. Eine neue oder weitergehende Verschuldung mit der InsideCard ist ausgeschlossen.

Diskrete InsideCard zu einem moderaten, vertretbaren Preis

Den Karteninhaber kostet seine VISA Prepaid Kreditkarte von Payango jährlich 25 Euro. Im ersten Vertragsjahr wird keine laufende Gebühr erhoben, dafür jedoch einmalige Ausstellungskosten in Höhe von 25 Euro. Ab dem zweiten Vertragsjahr kostet die InsideCard dauerhaft 25 Euro, also gut 2 Euro pro Monat. Die Wahl für ein eigenes oder für das Motiv Premium kostet einmalig 5 Euro. Das Kartenaufladen ist immer kostenlos.

Mit der InsideCard im täglichen Zahlungsverkehr zu arbeiten ist denkbar einfach. Das Tageslimit am Geldautomaten beträgt 500 Euro oder den adäquaten Gegenwert in der jeweiligen Landeswährung. Jede Barverfügung, also jedes Geldabheben im Inland kostet 2 Prozent vom Umsatz, mindestens jedoch 2,50 Euro an Gebühren. Inland ist in dem Sinne gleichbedeutend mit der Eurowährung in Deutschland sowie in denjenigen Ländern, die der Eurozone angehören. Das Tageslimit in Höhe von 500 Euro reduziert sich somit rechnerisch um die Geldautomatengebühr von 10 Euro.

Im Ausland, das heißt in allen Ländern außerhalb der Eurowährung ist die Barverfügung am Geldautomaten kostenfrei. Für bargeld- und kontaktloses Bezahlen wird die dafür übliche Fremdwährungsgebühr berechnet. Sie beträgt für die InsideCard von Payango 1,5 Prozent der Zahlsumme. Eine Besonderheit mit Alleinstellungsmerkmal ist die Gleichstellung der Landeswährungen in Rumänien, in Schweden und in der Schweiz mit dem Euro; in diesen drei Ländern wird keine Fremdwährungsgebühr berechnet; weder für Geldabhebungen noch für Bezahlvorgänge. Generell weisen Payango und LBBW darauf hin, dass es den Betreibern von Geldautomaten im In- und Ausland freigestellt ist, zusätzlich noch eigene Gebühren für die Automatennutzung zu berechnen.

Onlineantrag für die InsideCard einfach und leicht

Payango punktet gegenüber vielen Mitbewerbern mit einem übersichtlichen, für jeden verständlichen sowie logisch gegliederten Onlineantrag von A bis Z. Da es sich um eine Prepaid Kreditkarte von VISA handelt und Rückfragen zur Bonität oder ähnlichem unnötig sind, ist das Absenden des Onlineantrages die einzige vom Antragsteller erwartete Aktion. Er weiß, welche Möglichkeiten für den Identitätsnachweis er hat und wie das ID-Verfahren vor sich geht. Die einzelnen Vertragsbedingungen sind namentlich und abschließend aufgeführt. Ob Preis- und Leistungsverzeichnis oder ob Kartenbedingungen; alles ist als PDF-Datei verfügbar, abruf- und speicherbar. Die Transparenz von Payango für die InsideCard ist unter den Mitbewerbern am Markt geradezu beispielhaft.

InsideCard – No Limit mit optimaler Einlagensicherung

Die InsideCard VISA Prepaid Kreditkarte kann in beliebiger Höhe aufgeladen werden. Wie bereits dargelegt, führt der Weg dahin über das Guthaben auf dem Referenzkonto. Payango bestätigt, dass die InsideCard mit einem Betrag von bis zu 100.000 Euro einlagengesichert ist, ebenso wie andere Spar- und Bankguthaben auch. Die InsideCard wird mit einer Laufzeit von vier Jahren ausgegeben. Rechtzeitig vor Fristablauf wird automatisch eine neue Kreditkarte für die kommenden vier Jahre zugeschickt. Ein hoher Sicherheitsstandard für die InsideCard ist die EMV-Chip-Technologie+ PIN-Eingabe. EMV ist die Abkürzung für einen spezifischen Prozessorchip mit dem Namen Europay International, MasterCard und VISA.

Ein Kontakt ist sowohl telefonisch als auch per E-Mail möglich, und zwar gemäß dem Impressum der Homepage insidecard.de unter:

  • Fon: 089-32386301
  • Fax: 089-32386309
  • E-Mail InsideCard: anna.tsyupko@payango.com
  • E-Mail Prepaid Karte: info@insidecard.de

Resümee

Die VISA InsideCard von Payango und LBBW ist eine leistungsfähige Prepaid Kreditkarte. Sie bietet alles, was erwartet und im weiteren Sinne gewünscht wird. Dass keine Zusatzleistungen dazugehören, wird nur derjenige als Nachteil bewerten, der sich von der Prepaid Kreditkarte deutlich mehr als nur ein Zahlungsmittel verspricht. Immerhin ist ein eigenes, individuelles Wunschmotiv wählbar. Die jährlichen Kosten von 25 Euro ab der Kartenausstellung sind nicht unbedingt niedrig, aber doch vertretbar. Unter den Anbietern von Prepaid Kreditkarten gibt es zwar preisgünstigere, durchaus aber auch deutlich teurere Angebote bei vergleichbarer Leistung. Ideal ist die InsideCard für den Zahlungsverkehr im Onlinehandel, weniger jedoch für Barabhebungen am inländischen Geldautomaten.