Übersicht Visa




Kreditkarten sind vor allem im angelsächsischen Raum das Zahlungsmittel der Wahl. Doch hierzulande hatte bisher nicht jeder die Möglichkeit auf diese Zahlungsmöglichkeit zurückzugreifen. Mit den Visa Prepaid-Kreditkarten ist dieses Problem nun jedoch Geschichte, denn auch Freiberufler, Selbständige oder gar Arbeitslose haben mit diesem Zahlungsmittel die Möglichkeit auf Kredite zurückzugreifen. Der Vorteil der Prepaid-Kreditkarte besteht in der Funktionalität, denn eine Verschuldung ist dabei kaum mehr möglich.



Funktionsweise der Visa Prepiad-Kreditkarte

Viele Banken bieten neben dem klassischen Girokonto auch eine passende Visa-Karte an. Oftmals handelt es sich dabei um eine Prepiad-Visa, die erst mit der Einzahlung von Guthaben genutzt werden kann. Erst nach der Buchung des Geldes auf die Karte kann diese genutzt werden. Dabei kann der Nutzer Geld von der Bank abheben oder im Geschäft bezahlen. Sämtliche Transaktionen werden mit dem verfügbaren Guthaben verrechnet. Ist das Guthaben erst einmal leer, so muss eine neue Aufladung erfolgen. Der besondere Vorteil der Prepaid-Kreditkarte besteht in der Vermeidung einer Überziehung. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die konkreten Vorteile der Visa Prepaid-Kreditkarte auf.

Senkung des Missbrauchsrisikos

Der Verlust einer Kreditkarte geht mit einem hohen Risiko einher, denn das Missbrauchsrisiko ist überdurchschnittlich hoch. Handelt es sich jedoch um eine Prepaid-Kreditkarte, so wird der verfügbare Rahmenbetrag auf das verfügbare Kartenvolumen beschränkt. Das bedeutet, dass im Falle des Missbrauchs nur ein beschränkter Betrag verwendet werden kann. Auch der Umstand, dass die Aufnahme eines Kredites zur Finanzierung der Ausgaben nicht möglich ist, gilt als großer Vorteil der Prepaid-Kreditkarte.



Verschuldungsrisiko nicht vorhanden

Wer nur über Geld verfügen kann, welches im Voraus eingezahlt wurde, der kann auch keine Schulden machen. Für die Predaid-Kreditkarte bedeutet dies, dass das Risiko einer Verschuldung nicht gegeben ist. Aus diesem Grund dürfen diese Kreditkarten auch an minderjährige ausgegeben werden.

Einige Banken bieten zudem elastische Überziehungsklauseln. Diese ermöglichen die Bezahlung mit der Kreditkarte, auch wenn kein Geld mehr vorhanden ist. Bereits jetzt gilt, dass die Bank für eine solche Überziehung keine Verzugszinsen berechnen darf. Dennoch sollten Verbraucher auf solche Klauseln achten und ein kritisches Auge auf die Verträge werfen.

Entfall der SCHUFA-Anfrage

Um eine Kreditkarte mit einer passenden Kreditfunktion zu erhalten, muss im Voraus eine Anfrage bei der SCHUFA gestellt werden. Da eine Visa Prepaid-Kreditkarte keine entsprechende Funktion bietet, ist eine solche Anfrage zur Prüfung der individuellen Bonität nicht erforderlich. Insbesondere Verbraucher, die sich nicht für eine konventionelle Kreditkarte qualifizieren, können eine Prepaid-Kreditkarte in Anspruch nehmen. Allerdings sollte stets auf das Kleingedruckte geachtet werden, denn einige Banken stellen dennoch eine Anfrage an die SCHUFA, um sich ein Bild über die Kreditwürdigkeit des Kunden zu schaffen. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn diese Kreditkarte mit dem Girokonto verbunden ist.



Vorteile beim Einsatz der Kreditkarte

Generell bietet der Einsatz einer Kreditkarte im Alltag unterschiedliche Vorteile. So kann diese etwa beim Onlineshopping verwendet werden. Während eine normale Überweisung einige Bankarbeitstage in Anspruch nimmt und sich der Versand der Ware dementsprechend verzögert, kann die Prepaid-Kreditkarte diesen Ablauf beschleunigen. Vor allem bei Transaktionen ins Ausland ergibt sich hier ein entscheidender Vorteil, denn der Händler erhält die Sicherheit die Kreditkarte belasten zu können. Doch auch der Einsatz im Alltag bietet Vorteile. Wird beispielsweise eine Zahlung im Supermarkt durchgeführt, so kann diese Zahlung per Kreditkarte veranlasst werden. Technologien wie das kontaktlose Bezahlen erleichtern den Einsatz zusätzlich.

Neben dem Einsatz beim Shopping bieten Prepaid-Kreditkarten jedoch einen weiteren Vorteil, denn im Ausland kann es passieren, dass eine Transaktion nicht ohne zusätzliche Gebühren möglich ist. Doch ein Großteil der Kreditkarten-Anbieter bieten eine kostenlose Möglichkeit zur Geldabhebung an. Somit können die Nutzer der Visa Prepaid-Kreditkarte ohne zusätzliche Gebühren Geld an einem entsprechenden Geldautomaten mit dem VISA-Logo abheben.



Der letzte große Vorteil einer Kreditkarte ist das Bonussystem. Vor allem aufladbare Kreditkarten setzen auf Bonussysteme und bieten zudem Rabatte bei Partnerunternehmen an. Ein weiterer Pluspunkt ist die Individualisierbarkeit des Kartendesigns. Viele Anbieter ermöglichen die Auswahl eines Designs, ohne dabei zusätzliche Kosten zu berechnen.

Bei welchen Nutzern lohnt sich eine Prepaid-Kreditkarte

Grundsätzlich ist die Nutzung einer solchen Prepaid-Kreditkarte vorteilhaft. Insbesondere Eltern, die Ihren Kindern den Umgang mit Geld beibringen möchten, können von der Beantragung einer solchen Kreditkarte profitieren. Mit einer entsprechenden Kreditkarte können Kinder und Jugendliche den Umgang mit dem Geld lernen und nur den zur Verfügung gestellten Betrag verwalten. Viele Banken stellen eine Prepaid-Kreditkarte auch auf den Namen Jugendlicher aus, da hier die Option zur Kreditnutzung vollkommen entfällt. Insbesondere bei schulischen Reisen bietet sich die Nutzung der Kreditkarte an, da die Kosten schnell steigen können. Mit der Visa Prepaid-Kreditkarte können Eltern diese Kosten kontrollieren und Geld in Tranchen zur Verfügung stellen.



Auch im nächsten Lebensschritt, dem Studium, bietet sich die Nutzung einer Prepaid-Kreditkarte an. Vor allem beim Auslandsstudium kann durch die Nutzung der Karte das Geld bequem zur Verfügung gestellt werden. Die klassische Girokarte wird im Ausland oftmals nicht akzeptiert oder die Nutzung ist mit hohen Kosten verbunden. Neben der Möglichkeit zur Abhebung von Bargeld bietet die Karte auch eine attraktive Alternative zur Zahlung.

Schlussendlich sind solche Kreditkarten auch für Nutzer mit einem unregelmäßigen Geldeingang geeignet. Hierzu zählen neben Freiberuflern und Selbständigen auch Arbeitslose. Normalerweise kann die entsprechende Kundengruppe nur in seltenen Fällen eine Kreditkarte beantragen. Mit der Visa Prepaid-Kreditkarte gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Die persönliche Bonität spielt keine Rolle, sodass die aufladbare Kreditkarte schnell und einfach zur Verfügung gestellt werden kann. Anschließend können sämtliche Vorteile der Nutzung realisiert werden.



Unterschiede zu anderen Kreditkartenarten

Grundsätzlich werden vier Kreditkartenarten unterschieden: die Kreditkarte, die Chargekarte, die Debitkarte und die Prepaidkarte. Bei der originalen Kreditkarte wird dem Nutzer ein echter Kredit gewährt, der anschließend mitsamt Zinsen zurückbezahlt werden muss. Dahingegen ist die Chargekarte eine der beliebtesten Formen. Hier müssen die Nutzer alle anfallenden Rechnungen am Ende des Monats ausgleichen. Der Vorteil dieser Nutzungsform ist der kostenlose Kredit, der über mehrere Tage gewährt wurde. Die Debitkarte verrechnet sämtliche Transaktionen sofort mit dem Girokonto und gewährt dementsprechend keinen echten Kredit.

Die Prepaid Kreditkarte funktioniert nur mit Guthaben und bietet viel Sicherheit. Dahingegen ist die Nutzung aber etwas unkomfortabler und Nutzer müssen stets ausreichend Geld auf der Karte besitzen.